Georgii-Gymnasium Esslingen am NeckarGeorgii-Gymnasium Esslingen am Neckar
Georgii-Gymnasium Esslingen » Schulleben » Mensa » Nach dem Umbau: Die Mensaeinweihung

Nach dem Umbau: Die Mensaeinweihung

Zu einem gelungenen Umbau gehören nicht nur eine gute Idee, eine effiziente Planung mit professioneller Umsetzung, sondern auch eine ansprechende Einweihung. Diese wurde am Freitag, den 14.11.14 in der neuen Mensa gefeiert.
Um 18.00 Uhr gab es einen Sektempfang; sehr professionell ausgeführt von fünf Schülern der Kursstufe 1, die auch im Verlauf des Abends die etwa 100 Gäste mit großem Einsatz sehr aufmerksam bedient und versorgt haben.
Die ehemalige Vorstandsvorsitzende des Mensavereins Frau Fehrlen eröffnete den offiziellen Abend. Sie bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen während ihrer  25jährigen Zeit als Vorstandsvorsitzende und übergab dann offiziell ihr Amt an Frau Berny als neue Vorstandsvorsitzende und Frau Bäsler als stellvertretende Vorsitzende. Außerdem bedankte sie sich bei Frau Ehlers für ihre 30 jährige  Tätigkeit als Vorstand für Finanzen mit einem Blumenstrauß.
Im Anschluss dankten Frau Berny und Frau Bäsler  allen, die am gelungenen Mensaumbau beteiligt waren. Dazu gehören die SMV stellvertretend für die Schüler, Herr Scheffzek und Herr Basler als Schulleitung, die Architekten von der SGE, die Mensakoordinatorin der Stadt Esslingen, der Stellvertreter der Stadt als Geldgeber, die Kunstlehrerinnen Frau Weller und Frau Kleinheins, die die i-Tüpfelchen der gestalterischen Seite gesetzt haben und Herr Rücker als Vorstandsvorsitzender des Fördervereins, nicht zuletzt natürlich auch die Kocheltern, die alle ehrenamtlich ihr Bestes geben und an diesem Abend für ein sensationelles Buffet gesorgt haben.
Auf sehr unterhaltsame Art und Weise gab danach Herr Scheffzek den Gästen mit launigen Analogiebetrachtungen zur altägyptischen Mythologie Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Mensa und deren 35 jähriges Bestehen. Man konnte geradezu den Nil rauschen hören und sich im Jahr des Hundes oder der Katze wiederfinden.
Eine Feier ohne Musik ist jedoch wie eine Küche ohne Köche. Das zeigte die neu gegründete Band der Kursstufe 1 mit gekonnten Darbietungen und furiosem Auftritt. Nach drei rockigen Songs, super gesungen von Maren I. und Jenik H., brandete nicht enden wollender Applaus auf. Ein herzliches Dankeschön an Maren I. (Gesang), Jenik H.(Gesang), Torben O.(E-Gitarre), Patrick M.(E-Gitarre), Adrian B. (E-Gitarre) und Balthasar W.(Schlagzeug) und an zwei weitere Schüler an ihren Instrumenten. Für die professionelle Bedienung des Mischpultes sorgte Levin Sch..  
Im Verlauf des weiteren Abends wurde gefachsimpelt über neue Rezepte, Organisation und Optimierung der Arbeitsabläufe in der Küche und der technischen Equipments wie Geschirrwagen usw. Dabei gab es für manchen Außenstehenden neue, bisher unbekannte, Einblicke und Erkenntnisse in die Arbeitswelt einer Mensaküche.
Doch das Wichtigste ist geglückt. Alle Beteiligten des Mensaumbaus kamen nach einer langen und nicht immer einfachen Zeit in großer Zufriedenheit über das gelungene Werk zusammen, um gemeinsam ein tolles Ergebnis zu feiern, das sich wirklich sehen lassen kann.

M. Bäsler / M. Berny

Letzte Änderung: 16.05.2017

Fotos