Georgii-Gymnasium Esslingen am NeckarGeorgii-Gymnasium Esslingen am Neckar
Georgii-Gymnasium Esslingen » Schulleben » Schullandheime » Winterschullandheim 2015

Winterschullandheim 2015

Die sechsten Klassen auf Skiern

Als wir in Niederau ankamen, erkundete jeder als erstes sein Zimmer und richtete sich ein. Dann gingen die, die noch keine Skier hatten zum Skiverleih, und die andern, die ihre Skier mitgebracht hatten, zum Anfängerhügel. Hier wurden wir je nach Fahrstil in Gruppen eingeteilt. Als dann jeder wieder im Haus Oswald war, gab es schon Abendessen und man ließ den Tag ruhig ausklingen.
Der nächste Tag wurde schon turbulenter, gleich nach dem Frühstück machte man sich fürs Skifahren fertig und dann ging es auch schon auf die Ski, für manche das aller erste Mal. Danach gab es Mittagessen und eine kurze Mittagspause, doch danach ging es auch schon weiter, „Auf die Ski fertig los!“ Nach zwei Stunden waren alle wieder im Haus Oswald, wir bekamen unsere Handys und  konnten in die Stadt gehen oder einfach ein bisschen die Umgebung erkunden. Dann mussten wir unsere Handys wieder abgeben und es gab Abendessen.
Danach fing das Abendprogramm an, unsere Lehrer Herr Begemann, Herr Schützler, Herr Schwarzer, Herr Reinhard, Frau Schmieder und Frau Heyfelder haben sich immer was Lustiges einfallen lassen z.B.: Zimmerplakate malen, Pantomime Show, Ski Show, Disco…
So ging es viele Tage lang: Frühstück, Skifahren, Mittagessen, Mittagspause, Skifahren, Handypause, Abendessen, Abendprogramm, Nachtruhe und alles wieder von vorne. (Hin und wieder wurde mal jemand krank, doch der wurde von Frau Schmieder schnell gesund gepflegt.)
So ging das Skischullandheim seinem Ende zu und der Tag der Abfahrt stand vor der Tür. Jeder packte seine Sachen zusammen und putzte das Zimmer einmal so richtig durch. Dann warteten wir im Gemeinschaftsraum auf den Reisebus, mit dem die Sechstklässler vom Schelztor Gymnasium kamen. Nach gefühlten drei Stunden trafen sie dann endlich ein und wir verfrachteten unser Gepäck in den Bus und warteten auf die Erlaubnis zum Einsteigen.
Die Fahrt war sehr lustig, die Rast erholsam und die Vorfreude aufs zu Hause stieg enorm. Ohne Verspätung trafen wir auf dem Esslinger Marktplatz ein, wo viele Eltern schon warteten.
Und irgendwann, kam jeder zu Hause an.
Alle konnten jetzt Skifahren und hatten tolle Erlebnisse zu erzählen auf die sie stolz seien können.

(Schülerin der Klasse 6)

Letzte Änderung: 06.09.2018