Georgii-Gymnasium Esslingen am NeckarGeorgii-Gymnasium Esslingen am Neckar

Bau einer Seilbrücke

Die Seilbrücke der Klasse 8c

Am 30. März 2010 hat die Klasse 8c eine Seilbrücke am Georgii-Gymnasium gebaut. Dazu haben wir in Kleingruppen im Schulhof zwei für den Brückenbau geeignete, stabile Bäume gesucht. Bevor wir aber mit dem Bauen anfangen konnten, mussten wir erst Mal einige Rechnungen zur Stabilität der Brücke durchführen.

Zum Einen haben wir über Messungen herausgefunden, wie viel Kraft ein Tragseil aushalten kann. Das verwendete Seil kann mit einer maximalen Zugkraft von 5300 Newton belastet werden. Zum Anderen haben wir durch Versuche herausgefunden, dass die Zugkräfte im Seil bei einer Belastung in der Seilmitte am größten sind. Unsere Rechnungen haben ergeben, dass das Tragseil mindestens eine Kraft von 1600 Newton aushalten muss. Somit kann das Seil gut für den Brückenbau verwendet werden.

Nach dem Lesen und Verstehen des Bauplans und nach manchen Schwierigkeiten im Aufbau war die Brücke nach ca. einer Stunde fertig. Wichtig war hierbei die Zusammenarbeit im Team. Wer wollte konnte nun auf der Brücke balancieren um zu schauen, ob sie auch wirklich hält. Es hat uns allen großen Spaß gemacht, die Brücke zu bauen. Humor und gute Laune darf man natürlich nicht vergessen.

Die Qualität der Brücke war so hoch, dass alle ohne Berühren des Bodens über die Brücke balancieren konnten. Das Entscheidende dabei war nämlich noch ein kleiner Trick: Ein Flaschenzug zur Spannung des Seils.

Neslihan E. und Ebru K.

Letzte Änderung: 16.07.2012

Fotos

Vorbereitungen
Vorbereitungen
Vorbereitungen
Beim Befestigen
Beim Befestigen
Beim Befestigen
Es klappt!
Es klappt!
Es klappt!
Der Trick
Der Trick
Der Trick